rinderbeinscheibe-mit-gemuese-fuer-den-hund-foto-maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.misterspencer.de

Gesund und lecker: Rinderbeinscheibe mit Hirse & Gemüse

Heute koche ich für Spencer. Karotten, etwas Blumenkohl und Brokkoli sind noch im Kühlschrank. Perfekt für den Hundenapf. Dazu habe ich dicke Rinderbeinscheiben besorgt. Fleisch und Knochenmark liefern Eiweiß und wichtige Nährstoffe. Das Gemüse die Vitamine. Dazu gibt es etwas gekochte Hirse. Die enthält Eisen, Kieselsäure und ist glutenfrei. Spencer braucht immer Kohlehydrate, um satt zu werden. Sonst steht er gleich wieder auf der Matte…

Ich bereite grundsätzlich mehrere Portionen zu. Das dauert kaum länger und ich habe frisches Futter für zwei bis drei Tage. Den Rest vom Fleisch und Gemüse friere ich ein. Bei der Hirse macht das wenig Sinn, weil sie nach dem Auftauen matschig ist. Stattdessen gebe ich Spencer zu den aufgetauten Mahlzeiten einfach das, was auch wir essen – Kartoffeln, Reis oder Nudeln.

Karotten bekommt Spencer häufig. Entweder gekocht oder roh und geraspelt. Sie enthalten viele Vitamine und ihr Karotin ist gut für Augen, Fell und Darm. Allerdings sollte man immer etwas Öl zugeben, damit der Körper die Vitamine aufnehmen und das Karotin verwerten kann.

rinderbeinscheibe-mit-gemuese-fuer-den-hund-foto-maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.misterspencer.de

Blumenkohl mag Spencer sehr gerne. Er bekommt ihn allerdings selten und dann auch nur sehr wenig davon, weil er zu Blähungen führen kann. Um das zu vermeiden, sollte man das Gemüse immer kochen. Blumenkohl hat viel Vitamin C und Mineralstoffe.

Auch Brokkoli kann man ab und zu füttern. Wie alle Kohlsorten sollte auch er gekocht werden. Brokkoli ist reich an Mineralstoffen und Vitaminen, enthält aber auch Oxalsäure. Weil die Kalzium im Körper bindet, füttert man Brokkoli (wie auch Spinat und Rote Bete) immer mit einem Milchprodukt. Dazu eignen sich Joghurt, Quark oder Hüttenkäse – bei empfindlichen Hunden am besten lactosefrei.

Rinderbeinscheibe mit Hirse und Gemüse

(Als Tagesration für einen 30 Kilo schweren Hund)

Zutaten

  • Etwa 600 g Rinderbeinscheiben
  • 3 Karotten
  • 1/4 Brokkoli ohne Strunk
  • 3 kleine Blumenkohlröschen
  • 1 EL Rapsöl zum Anbraten
  • 1,5 TL Walnussöl
  • 2 EL Joghurt
  • 1 Tasse Hirse

Anleitungen

  1. Karotten waschen und in kleine Stückchen schneiden.

  2. Blumenkohl und Brokkoli waschen und in Mini-Röschen zerteilen.

  3. Beinscheibe in etwas Öl von beiden Seiten ganz kurz anbraten.

  4. Fleisch mit Wasser bedecken und die Gemüsestückchen dazu geben.

  5. Bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

  6. Eine Tasse Hirse unter fließendem Wasser abspülen und in einen Topf geben.

  7. Dann mit der zwei- bis dreifachen Menge an Flüssigkeit zum Kochen bringen.

  8. Bei reduzierter Hitze weiter garen, bis die Hirse nach etwa 20 Minuten weich ist. (Packungsanleitung beachten)

  9. Fleisch vom Knochen lösen und klein schneiden.

  10. Eine Portion in den Napf geben. Öl unterrühren. Joghurt zugeben.

Rezept-Anmerkungen

Knochen entsorgen und nicht verfüttern, da er nach dem Kochen splittern kann!
Fleisch, Gemüse und Hirse gut auskühlen lassen.

Für Spencer verteile ich eine Tagesration auf drei einzelne Futterportionen.

rinderbeinscheibe-mit-gemuese-fuer-den-hund-foto-maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Mahlzeit!:-)

Hinweis: Alle Rezepte, die ich poste, und alle Empfehlungen, die ich gebe, sind sorgfältig recherchiert und erprobt. Doch jeder Hund hat andere Voraussetzungen und Bedürfnisse. Nur Sie kennen ihren Hund und können beurteilen, inwieweit Sie meinen Vorschläge folgen und diese ausprobieren möchten. Eine Haftung für Unverträglichkeiten oder eventuelle Schäden kann ich nicht übernehmen.

TREUSINN Frisches Futter für den Hund Rinderbeinscheibe mit Hirse und Gemüse Foto: Maike Helbig / www.myotherstories.de

Foto: Treusinn

Die hübschen Futternäpfe sind übrigens von der Firma Treusinn. Gefertigt werden sie von Hand in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Jeder Napf ist ein Unikat. Und man sieht sofort, mit wieviel Liebe zum Detail sie hergestellt wurden. Die Töpferinnen und Töpfer sind zurecht stolz auf ihre wunderschönen Produkte.

No Comments

Post a Comment